For you.

I am just coming back from a overnight trip up in the mountains. I had a fabulous time and a bittercold night!

Pictures and THE story will come, but I will talk about something else now.

———————————————————————————————-

While I was walking down the mountains I realized very clearly that I am actually not identified and attached to most of the things I have done and do. No matter if I speak about the jobs I have done, the dance methods I have studied, the travels I undertook, the attitudes I have, Butoh  … but there is something I am attached to and I can identify myself with… My friends. I feel held by you and I have the feeling that you are always watching me with one open eye. Today I had the image of a circle around me. A circle of you all that protect me no matter where I am and what the heck I am doing. I can feel my heart is coming towards each and every one of you without fear or holding back. It is a free and far reaching feeling. I think that is my present definition of love : a heart that is reaching out towards the other/s.

So I can say that I love you! WOW!

Maybe I have found the purpose in my life and everything else I am doing are just side effects.

PS: I wrote that love declaration in English because there are a few friends of mine that don’t speak German.

Advertisements

6 thoughts on “For you.

  1. You made me smile just now – thanx for that!
    🙂

    Ich wundere mich aber, dass Du es schaffst, beim Wandern nachzudenken. Wollte ich am Kilimandjaro auch machen, war aber eher mit Luftholen beschäftigt… 😉

    Take Care!

    Anja

    PS Ich glaube übrigends dass nur eine sehr beneidenswerte und sehr kleine Minderheit von uns wirklich “connected” ist zu dem was sie tut

    • Hallo Anja,

      gern geschehen!
      Die Wanderung war zwar anstrengend, aber sicherlich nicht so, wie die zum Kilimandjaro … ausserdem bin ich ja ziemlich fit 🙂

      A propos, wie haben sich eigentlich Deine Jobangebote und Deine Reisesehnsucht entwickelt?

      Liebste Gruesse,
      Carmen

  2. Hey Carmen, kann mich meiner Namensvetterin nur anschliessen
    bei dem was sie sagte…..gut das mit dem Kilimandjaro weiss ich nicht, aber in Teil 1 und dem “connected” – Teil stimme ich
    auf jedenfall zu 🙂

    Es ist schön, dass du das sagen kannst und ich habe auf jeden fall immer ein eye on you. egal, wie unsere “connection” war oder ist !!!
    – I guess you know that –

    Dicken Kuss !!!!

    • Hey Anni!

      Ja, ich weiss, dass Du immer ein Auge auf mich hast.. Das hattest du schon, als Du mich fasttaeglich morgens geweckt hast, damit ich ueberhaupt in der Schule gelandet bin 🙂

      und ich hab auch ein Auge auf Dich, my friend and sometimes sister.

      Kuss
      Carmen

  3. Wow, was für eine declaration….vielen dank von Herzen!
    Da tauchen bei mir Bilder für ein Ritual auf….
    Auch ich schliesse mich meinen Vorkommentatorinnen an: Just Glimps of feeling connected to what I’m doing, to who I am, to myself, my emotions….and sometimes even the glimps are rare!
    But the moments of feeling connected are so wonderful!!!!!
    bin gespannt was die nächsten Wandreungen so hervorbringen 🙂
    take care
    Christoph

    • Ja, ein Ritual!! Wenn wir uns wieder sehen lass uns eines machen. Nina scheint doch auch immer sehr inspiriert und offen fuer alle moeglichen Rituale zu sein.

      Mir geht es gut! Die Wanderung hat mich echt bereichert und Gedankenmaessig erleichtert 🙂

      Alles Liebe
      Carmen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s